Nüsse in Tagesportionen einfrieren

Nüsse und Kerne sind tolle Ergänzungen des täglichen Speiseplans, sie liefern Spurenelemente, Mineralstoffe und wichtige Fettsäuren, wie z.B. Linolsäure.

Sie müssen gemahlen werden, damit sie für Hunde verwertbar sind. Und da sie ziemlich schnell ranzig werden, kann man sie gemahlen nur wenige Tage aufbewahren.

 

Daher empfehle ich immer, die gemahlenen Nüsse entweder mit dem Gemüse zusammen einzufrieren oder sie separat in Eiswürfelformen einzufrieren.

Dazu einfach ein paar Schluck Wasser zu den gemahlenen Nüssen geben, sodass eine Art Brei entsteht. Den Brei in Eiswürfelformen (oder Backmatten) geben und das Ganze einfrieren.
Wenn Du z.B für einen Monat Nüsse vorbereitest, zählst du im Anschluss die fertigen Nussförmchen ab und weißt, wie viele davon pro Woche gefüttert werden sollten.

 

So hast Du täglich Nüsse im Napf, ohne alle paar Tage kleine Mengen Nüsse mahlen zu müssen!

 

Je nach Hundegröße eignen sich beispielsweise diese Eiswürfelformen*:

 

 

*Das sind Werbelinks (Affiliate-Links), die Dich zum entsprechenden Produkt auf Amazon weiterleiten. Wenn Du das Produkt über diesen Link kaufst, bekomme ich eine kleine Gutschrift, die mir den Erhalt des Blogs ermöglicht, Dich aber selbstverständlich nicht mehr kostet. Schau dazu gerne auch in die Datenschutzerklärung. Vielen Dank!